Kurze Zahnimplantate – Knochenaufbau vermeiden

Gute Alternative bei Knochenschwund

Lange Zeit galt in der zahnärztlichen Implantologie die Regel, dass Zahnimplantate als künstliche Wurzeln die gleichen Längen haben müssen wie natürliche Zahnwurzeln. So haben herkömmliche Implantate für den Oberkiefer eine Länge von mindestens 13mm und für den Unterkiefer von mindestens 10mm.

Um stabil und dauerhaft in den Knochen einheilen zu können, muss ausreichend Platz und Knochenvolumen im Kiefer für das Eindrehen der Implantatschrauben vorhanden sein.

Viele ältere Patienten leiden jedoch bereits unter Knochenschwund, besonders im ohnehin „dünneren“ Unterkiefer. Denn durch fehlende Zähne oder schlecht sitzende Prothesen fehlt der mechanische Belastungsreiz auf den Knochen, er bildet sich zurück. Um diese Fälle mit Implantaten versorgen zu können, muss der Zahnarzt zuvor einen aufwändigen Knochenaufbau vornehmen.

Eine sehr gute Alternative bieten hier kurze Zahnimplantate mit einer Länge von 6-8mm und mit spezieller Oberfläche, denn sie ermöglichen auch bei Knochenschwund den Einsatz von Zahnimplantaten mit festen Zahnkronen. Und dies gleichwertig in puncto Einheilung, Stabilität, Funktionalität und Ästhetik, wie bei herkömmlichen längeren Implantaten. Denn heute weiß man, dass nicht die Länge eines Implantats, sondern seine Oberflächenbeschaffenheit über das Einheilungsvermögen entscheidet.

Mit dieser Lösung lässt sich ein zeitintensiver und belastender Knochenaufbau vermeiden, Patienten profitieren von kürzeren Behandlungszeiten und geringeren Behandlungskosten.

Zudem erlaubt der Einsatz von kurzen Zahnimplantaten eine minimalinvasive Chirurgie mit Schonung von Knochengewebe, Nachbarzähnen, Nerven (im Unterkiefer) und Kieferhöhle (im Oberkiefer).

Um auch bei kurzen Implantaten das vorhandene Knochenvolumen optimal nutzen zu können, planen wir jede Behandlung zuvor mit digitaler 3D-Röntgendiagnostik.

Ob auch für Sie der Einsatz von kurzen Zahnimplantaten eine Lösung ist, dazu beraten wir Sie gerne in unserer Praxis.

Ihr ZahnärzteTeam der MunichDent

 

Kurze Zahnimplantate im Unterkiefer: Gute Lösung bei Knochenschwund

Kurze Zahnimplantate im Unterkiefer: Gute Lösung bei Knochenschwund

Unsere Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close