Lockere Zähne: Professionelle Behandlung in München

Alarmstufe ROT bei Parodontitis: Zahnverlust droht!

Zähne müssen von Natur aus einiges aushalten. Um den mechanischen Anforderungen beim Kauen zu genügen, sitzen gesunde Zähne fest und stabil im sogenannten Zahnhalteapparat. Dieser besteht aus dem rosaroten Zahnfleisch (Gingiva), dem Wurzelzement, der Wurzelhaut, dem Zahnfach und kollagenen Fasern. Mit diesen ist der Zahn mit dem Knochen verbunden und fest verankert.

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, die hauptsächlich durch schädliche Zahnbeläge (Plaques) verursacht wird. Die Beläge entstehen durch Bakterien, die sich von Speiseresten in der Mundhöhle ernähren und giftige Stoffwechselprodukte ausscheiden. Nach den ersten Anzeichen wie Zahnfleischbluten entwickelt sich die Krankheit unaufhaltsam weiter, wenn sie nicht durch einen Zahnarzt systematisch behandelt wird.

Je weiter sich die Entzündung ausbreitet, was auch schubweise passieren kann, desto weiter geht das Zahnfleisch zurück, das Gewebe wird fortschreitend abgebaut. Es entstehen kleine Dreiecke zwischen den Zähnen. Die sensiblen Zahnhälse liegen frei, die Zähne sehen länger aus und bieten noch mehr Angriffsfläche für die Bakterien, die unter den Zahnfleischrand dringen können und Zahnfleischtaschen bilden. Der Kieferknochen wird angegriffen und gerät in Mitleidenschaft.

Der gesamte Zahnhalteapparat wird durch Parodontitis in fortgeschrittenem Stadium instabil. Die Zähne verlieren ihren Halt, sie lockern sich, wackeln oder wandern sogar. Der Zahnverlust droht! Deshalb bedeuten lockere Zähne Alarmstufe ROT – und wir raten dringend zu einem Besuch in unserer Zahnarztpraxis MunichDent, um die Zähne zu retten und die Kaufunktion langfristig zu erhalten.

Ihr ZahnärzteTeam der MunichDent

Lockere Zähne retten, sonst droht Zahnverlust

Lockere Zähne retten, sonst droht Zahnverlust