Unterstützende Parodontitis Therapie (UPT) München

Parodontitis ist eine ernst zu nehmende Volkskrankheit: Bereits über die Hälfte der jungen Erwachsenen bis 45 Jahren sind betroffen. Mit zunehmendem Lebensalter steigen das Krankheitsrisiko und der Schweregrad der Erkrankung weiter an.

Parodontitis wird durch bakterielle Zahnbeläge (auch Biofilm oder Plaques genannt) ausgelöst. Da sich die Bakterien sehr schnell im Mundraum vermehren, verschlimmert sich eine unbehandelte Parodontitis und wird chronisch, da die auslösenden Bakterien nicht in Schach gehalten werden.

Wir betreuen bei MunichDent Parodontitis-Patienten mit chronischem Verlauf mit einer unterstützenden Parodontitis Therapie (UTP). Der Behandlungsplan umfasst die Elemente der professionellen Zahnreinigung mit modernsten Geräten inklusive der Diagnostik, Informationen für die tägliche häusliche Mundhygiene, Politur und Fluoridierung. Zusätzlich werden bei einer UTP regelmäßig die Zahnfleischtaschen nachgemessen. Die Stellen, an welchen sich sehr tiefe Taschen entwickelt haben, werden nachgereinigt.

Bei der unterstützenden Parodontitis Therapie sind wir Zahnärzte immer auf die Mithilfe der Patienten angewiesen: Langfristiger Erfolg - und damit der Erhalt der eigenen Zähne bzw. die Vermeidung des Zahnverlustes - ist nur dann möglich, wenn bereits die geringsten Anzeichen wie Zahnfleischbluten und gerötetes Zahnfleisch als Warnsignale verstanden werden. Deshalb raten wir Ihnen, beim geringsten Wiederaufflammen der Erkrankung schnellstmöglich einen Termin in unserer Zahnarztpraxis zu vereinbaren.

Ihr ZahnärzteTeam der MunichDent

Bei chronischer Parodontitis ist ein gezielter Behandlungsplan wichtig

Bei chronischer Parodontitis ist ein gezielter Behandlungsplan wichtig